Afrikanische JournalistInnen zu Besuch

Das Goethe-Institut organisierte im Auftrag des Auswärtigen Amts eine Informationsreise für sechs StipendiatInnen (aus Simbabwe, Südafrika, Kenia, Kongo und Malawi) der Internationalen Journalisten-Programme (IJP), die jungen Journalisten die Chance bieten als Korrespondenten auf Zeit aus dem Ausland zu berichten.
Ein besonderer Interessensschwerpunkt der Gäste lag auf dem Thema Nachhaltigkeit und der Stadtentwicklung durch urban gardening – als Abschluss eines umfangreichen Tagesprogrammes stand daher ein Besuch auf dem Gartendeck an.
Es war ein kühler Sommertag und so haben wir unsere Gäste erst mal mit einer heißen Tasse Minztee empfangen. Ausgestattet mit warmen Decken über den Schultern gings zum Gartenrundgang, bei dem vor allem unser Grauwasserturm auf Bewunderung stieß.
Zum Abschluß gabs ein leckeres Essen und angeregte Gespräche in einer multikulturellen Runde.

JournalistInnen aus Simbabwe, Südafrika, Kenia, Kongo und Malawi besuchen das Gartendeck (Foto: Gabriele Plangger)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *